Haarlexikon

Sieben Tipps zur Traumfrisur

Wie kommt man bloß zur perfekten Frisur? Eine, die perfekt zum eigenen Typ passt, Vorzüge unterstreicht und bestens zur Geltung bringt? Alles keine Hexerei: Mit unseren Tipps finden auch Sie die Frisur, um die Sie alle beneiden. 

 

Frau mit schönen langen Haaren

Die perfekte Frisur sollte zum Typ passen, die Vorzüge unterstreichen und bestens zur Geltung bringen. Foto: Shutterstock/g-stockstudio

 

1. Authentisch bleiben!

Wer sich für seinen Frisörbesuch extra stylt, tut sich damit keinen Gefallen. Jede Frisörin und jeder Frisör gehen bei der typgerechten Beratung zuallererst vom optischen Eindruck aus. Deswegen ist es ratsam, sich wie gewohnt zu schminken, in Alltagskleidung in den Salon zu kommen und – falls vorhanden – auch die Brille mitzunehmen.

 

2. Ideen und Inspiration holen!

Frauenzeitschriften: Inspiration für die Traumfrisur

Frauen- und Modezeitschriften sind eine wahre Quelle für Inspirationen.

Woman, Cosmopolitan und andere Modemagazine sind tolle Ideenlieferanten für an­gesagte Frisurenvorschläge. Auch an Models und Promis kann man sich gut orientieren, um herauszufinden, in welche Richtung der eigene Wunschlook gehen könnte. Ganz wichtig: Nehmen Sie in den Salon Fotos oder Bilder von Looks mit, die Ihnen gut gefallen!

 

 

3. Klare Vorstellungen helfen weiter!

Wer sich vor dem Frisörbesuch ein paar Gedanken über sein Haarleben macht, ist seiner Traumfrisur einen Schritt näher. Dabei geht es um Grundsätzliches: Wie kurz oder lang darf das Haar maximal werden oder bleiben? Wie viel Zeit wollen Sie täglich in Pflege und Styling investieren? Machen Sie viel Sport und muss das Haar dafür gut halten? Ist ein taffer Business-Look gefragt? Sind festliche Styles ein Thema? Wie wandlungsfähig und flexibel soll die neue Frisur generell sein?

 

4. Lassen Sie sich etwas sagen!

KLIPP Farb- und Stilberatung

Bei der Auswahl eines neuen Looks können Sie sich auf das Fachwissen der KLIPP Mitarbeiter verlassen. Foto: KLIPP

Nicht jede Star-Frisur kann 1 : 1 als eigene Traumfrisur umgesetzt werden. Unterschiedliche Haarstrukturen – also die Stärke und Dichte der Haare, Naturwellen oder Wirbel – bewirken, dass Schnitte variieren können oder die Haare anders fallen als gewünscht. Hören Sie deswegen auf die Expertenmeinung: Ihre Frisörin berät Sie im Zuge der Typ- und Haaranalyse, welcher Schnitt, welche Farbe und welches Styling am besten zu Ihrer Gesichtsform und zu Ihrer Haarbeschaffenheit passen.

 

5. Reden ist Gold!

Sagen Sie immer klipp und klar, was Sie möchten – und auch was Sie nicht möchten. Holen Sie sich durch gezieltes Nachfragen Tipps für zu Hause: Wie funktioniert das Föhnen mit mehreren Rundbürsten optimal? Welches Stylingprodukt formt welchen Look am besten? Wie verwende ich es richtig usw.? Keine Angst, Ihre Fragen sind nicht lästig, sondern helfen Ihnen, zu Hause noch besser mit Ihrer Frisur zurechtzukommen.

 

6. Pflege, Pflege, Pflege!

Goldwell_Rich_Repair

Die Aufbauserie „Rich Repair“ von Dualsenses stärkt gestresstes, geschädigtes und trockenes Haar und lässt seinen natürlichen Glanz erstrahlen. Foto: Hersteller

Der schönste Schnitt und die effektvollsten Farbspielereien wirken nicht, wenn das Haar müde und kraftlos herunterhängt oder die Kopfhaut nicht gesund ist. Deswegen ist es ganz wichtig, während des Frisörbesuches zu klären, welche Bedürfnisse Ihr Haar hat, wie Sie angegriffenes Haar reparieren können und welche Pflege Haut und Haar rundum typgerecht verwöhnt. Nicht vergessen: Auch die richtige Anwendung soll unbedingt erklärt werden!

Für jeden Haartyp die richtigen Pflegeprodukte bieten beispielsweise die Dualsenses Pflegeserien von Goldwell.

 

 

 

7. Eine gute Frisur braucht Zeit!

Zu Hause vor dem Spiegel will sich manchmal die Begeisterung für die neue Frisur nicht mehr einstellen. Nicht gleich verzweifeln: An das Neue muss sich nicht nur Mann erst gewöhnen, auch Frau darf dafür ihre Zeit brauchen. Und spätestens, wenn die Komplimente der Freundinnen und Arbeitskolleginnen kommen, wissen Sie, dass Sie Ihre Traumfrisur gefunden haben.