Do it yourself, Trends & styles

Tutorial Wellen- oder Lockenstyling

gastbeitrag bloggerin kerstinBeach Waves, Hollywood Waves oder Victoria Secret Locken. Bloggerin Kerstin von www.thebrunettes-blog.com stellt euch unterschiedliche Stylinggeräte für diese Lockenstylings vor und zeigt euch, wie ihr sie zuhause ganz leicht nachmachen könnt!

Zu den Produkten:
Hollywood Waves – Lockenstab Cera 25 – 38 mm
Beach Waves – Lockenstab Cera 13 – 25 mm
Victoria Secret’s Locken – Glätteisen „Cera Bullet“

Kommentieren
Trends & styles

Babyliss MiraCurl Steamtech – bezaubernde Locken zum Selbermachen

Die Babyliss Pro MiraCurl Steamtech Lockenmaschine ist im wahrsten Sinne des Wortes das heißeste Eisen unter den Stylinggeräten für Locken.
 

Babyliss Pro MiraCurl Steamtech im KLIPP Online Shop

Babyliss Pro MiraCurl Steamtech Lockenmaschine

Dank der MiraCurl schaffen es nicht mehr nur Profis, perfekte und voluminöse Stylings zu zaubern. Jetzt ist es auch für weniger Geübte ganz einfach mit der Lockenmaschine von Babyliss umwerfende Locken und Wellen zu formen.

Vier besondere Produkteigenschaften zeichnen das Hightech Gerät aus:

  • Durch die Abgabe von Dampf beim Stylen der Haare, werden die Locken in die richtige Form gebracht und erhalten dabei einen extra intensiven Glanz und eine langanhaltende Festigkeit.
  •  

  • Aufgrund der wählbaren Zeiteinstellungen passt sich der MiraCurl an die unterschiedlichen Haarstrukturen an. Man kann zwischen 8, 10 oder 12 Sekunden wählen, womit man feine Haare genauso effektiv stylen kann, wie dickere oder widerspenstige Haare.
  •  

  • Variable Temperatureinstellungen erlauben es außerdem jeden Haartyp individuell zu stylen. Für eine schonende Formung der Locken empfiehlt sich bei dünnem, feinem Haar eine niedrige Temperaturstufe. Bei dickem, kräftigen Haar kann durchaus eine höhere Stufe verwendet werden.
  •  

  • Mit der Curl Direction Control schließlich erhalten Sie die totale Kontrolle über die Richtung Ihrer Locken. Es ist möglich aus drei unterschiedlichen Einstellungen auszuwählen. Die Locken können entweder rechts, links oder auto, also einmal links- und einmal rechtsdrehend geformt werden.

Das wirklich außergewöhnlichste Merkmal der Babyliss Pro MiraCurl Steamtech ist jedoch die einfache und unkomplizierte Anwendung.

Locken mit dem Babyliss Pro MiraCurl – so einfach geht’s!

Jacqueline, KLIPP Marketing Mitarbeiterin, hat den MiraCurl selbst getestet und ihre Erfahrungen in Step by Step Fotos dokumentiert.
 

Schritt 1: Verteilen Sie vor der Verwendung des MiraCurl unbedingt eine feuchtigkeitsspendende Lockencreme mit Hitzeschutz in den Haaren zum Beispiel die Goldwell StyleSign Curl Love Locken Creme. Die Creme schenkt den Haaren Glanz, Geschmeidigkeit und ein lang anhaltendes, bezauberndes Styling. Eine etwa haselnussgroße Menge der Lockencreme gut in den Händen verreiben und anschließend in die handtuchtrockenen Haare gut einmassieren.

Schritt 2: Teilen Sie die Haare in einzelne Strähnen ab, dies erleichtert die Arbeit. Nehmen Sie nun die einzelnen Strähnen und setzen Sie die Lockenmaschine im oberen Drittel an. Durch die einzigartige Technologie des Babyliss Pro MiraCurl wird die Strähne automatisch in das Gerät gezogen und zur Locke geformt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Schritt 3: Wenn Sie alle Strähnen mit der MiraCurl Lockenmaschine in Form gebracht haben, kämmen Sie die fertig gelockten Haare noch mit einem grobzinkigen Kamm vorsichtig durch.

Das war’s – so einfach lassen sich Locken mit der MiraCurl selbst machen!

„Das Ergebnis hat mich wirklich überzeugt! Sogar ohne Übung sind mir umwerfende Locken gelungen. Der MiraCurl ist definitiv ein Must have!“
 
Jacqueline ist begeistert vom Ergebnis des MiraCurl.

 

Die getesteten Produkte sind im KLIPP Online Shop erhältlich.

Kommentieren
Trends & styles

Trendcheck: Locken

Unvergleichlich verführerisch und voll ungebändigter Lebensfreude – Locken sind in jedem Fall einen Versuch wert.

© Schwarzkopf Professional

© Schwarzkopf Professional

Von wild bis glamourös. Eine gewisse Eigenwilligkeit wird Lockenköpfen zugeschrieben – gut so und zugleich ein schöner Grund, ein neues Haargefühl zu testen. Naturwellen sind zwar eine gute Grundlage, aber keine Voraussetzung, um mit Locken zu glänzen. Glanz ist bei Locken übrigens keine Selbstverständlichkeit. Glattes Haar reflektiert das Licht viel besser, deswegen sind im Lockenfinish immer noch extra Glanzspender gefragt. Naturgewellte Haare sind oft besonders trocken. Gönnen Sie ihnen vor allem im Winter zusätzliche Feuchtigkeit mit speziellen Lockenprodukten. Hier erfahren Sie, wie man das Haar längerfristig oder für spezielle Anlässe locken kann und welche Stylingtools Sie dafür benötigen.

 

DAUERWELLEN
Mit den Dauerwellen der neuen Generation gibt es keine gefürchteten Pudellöckchen mehr.

© Schwarzkopf Professional

© Schwarzkopf Professional

Ganz im Gegenteil: Sie bekommen durch die permanente Umformung gezieltes Volumen und tolle Locken in Wunschgröße. Die Umformung funktioniert natürlich nicht ganz ohne Chemie, aber spezielle Vorpflegeprodukte schützen das Haar. Als softe Umformung für mehr Fülle am Ansatz sorgt die etwa acht Wochen haltende Volumenwelle. Damit das Haar nicht spröde oder glanzlos wird, verwöhnen Sie es nach der Dauerwelle mit Öl- oder Intensivpflegen.

KLIPP TIPP: Dauerwellen werden im Salon gemacht, planen Sie dafür etwa zwei Stunden ein.

 

GLAMOURWAVES

Eine gute Vorbereitung ist die halbe Föhnfrisur: Trocknen Sie Ihr Haar vor, beim Föhnen mit der Rundbürste soll es nur

© Schwarzkopf Professional

© Schwarzkopf Professional

mehr leicht feucht sein. Nach dem Auftragen des Wunschstylingproduktes teilen Sie das Haar in Strähnen. Diese werden nun einzeln auf die Bürste gedreht, getrocknet und dabei mehrmals wieder auf- und abgerollt. Wenn das Haar trocken und auf der Bürste abgekühlt ist, ziehen Sie die Rundbürste vorsichtig heraus und lassen die Locke eingerollt, bis Sie alle Haarpartien geformt haben. Erst ganz am Schluss wird vorsichtig in Form frisiert.

KLIPP TIPP: Je intensiver die Glamourwaves sein sollen, desto kleiner muss auch der Durchmesser der Rundbürste sein.

 

SANFTE WELLEN

© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks/Erwin Menzel

© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks/Erwin Menzel

Naturlocken sind ein Fall für die Luftdusche, auch Diffusor genannt. Vor dem Föhnen wird etwas Salt Spray oder die Lockencreme Curl Love im Haar verteilt. Gearbeitet wird von unten nach oben, das heißt, Sie legen einzelne Strähnen in den Aufsatz und drücken diesen dann zum Kopf. Mit wenigen kreisenden Bewegungen trocknen Sie die Strähnen fertig. Das Haar am Oberkopf wird am besten kopfüber geföhnt.

KLIPP TIPP: Diffuser – Der Föhnaufsatz wird am Föhn angebracht und sorgt für einen coolen, natürlichen Look.

 

 

© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks/Erwin Menzel

© Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks/Erwin Menzel

 

 

 

 

LOCKEN-ZAUBERER für besondere Anlässe

Gerade für festliche Frisuren sind viel zusätzliches Volumen und schön geformte Locken in allen Varianten sehr gefragt. Heiße Eisen und coole Wickler sind die geeigneten Stylingtools dafür.

KLIPP TIPP: Verwenden Sie bei Glätteisen und Lockenstab immer Stylingprodukte mit Hitzeschutz!

 

 

 

 

KLIPP ANGEBOT gültig von 2.2. – 28.2.2015 österreichweit in allen KLIPP Salons & Online -10% auf alle Goldwell Pflege- und Stylingprodukte für Locken!

Kommentieren
Knowhair

Das ist die perfekte Welle – Selfmade Locken-Styling!

Lust auf ein Lockenstyling?

Doch wie komme ich zu meinen Traumwellen? In der Menge an verschiedenen Techniken und Hilfsmitteln ist es schwer den Überblick zu bewahren. Hier finden Sie die richtigen Tipps wie Selfmade-Locken und Wellen im Handumdrehen mit den richtigen Utensilien gelingen.

Lockenwickler – Mit Wicklern erhalten Sie wunderschöne Locken in den unterschiedlichsten Größen (je nach Wicklerstärke). Damit die Locken lange halten, die Wickler erst herausnehmen, wenn die Haare völlig ausgekühlt sind. Diese Variante ist aber eher zeitaufwändig.

Trendfrisur 2014 Afro-Locken XL-MähneHeißwickler – die schnellere und einfachere Variante – Wickler aufwärmen, in das trockene Haar drehen, auskühlen lassen und Wickler herausnehmen.

Papilloten – Kringellocken bzw. Engelslocken zaubern Sie am besten mit Papilloten. Die Papilloten verleihen dem Haar besondere Sprungkraft, vorallem wenn sie nur feine Strähnen aufdrehen. Nicht auskämmen, sondern mit den Fingern durchstreichen.

Lockenstab – Mit dem Wunderstab können Sie wunderschöne definierte Locken formen. Aber was macht einen guten Lockenstab aus? Wichtig sind keramikbeschichtete Oberflächen, diese schonen das Haar und sorgen für glänzende Locken. Eine Temperaturregelung für unterschiedliche Wärmestufen sollte das Gerät auch besitzen. Frisörtipp: Beginnen Sie immer am kräftigeren Haaransatz und formen Sie erst am Schluss die dünneren Spitzen.

Locken und Wellen mit LockenstabGlätteisen – auch mit dem Glätteisen lassen sich traumhafte Locken oder Wellen zaubern, die unglaublich natürlich wirken. Setzen Sie das Glätteisen an einer Haarsträhne an und drehen Sie das Glätteisen um die Längsachse während sie gleichmäßig nach unten ziehen. Je nach Breite der Haarsträhne, die man formt, erhält man kleine Locken bis großzügige Wellen, die bis zu zwei 2 Tage halten.

Klettwickler – oder auch Haftwickler sind ideal für mehr Stand und Volumen am Haaransatz. Um mehr Glanz zu erhalten, abschließend das Deckhaar über eine dicke Rundbürste glatt nach innen föhnen.

Curlformers – wallende Mähne über Nacht mit Haarspiralen. Die schonendere Alternative zu Glätteisen und Lockenstab, die für einen gleichmäßigen Look aus weichen Spirallocken sorgt. Die Haarsträhnen werden einzeln mit einer Hakennadel durch die Wickler gezogen, anschließend getrocknet (auch über Nacht möglich) und vorsichtig wieder aus dem Haar entfernt.

Naturwelle – Haben Sie eine Naturwelle? Perfekt. Am besten diese durch individuelle Knettechniken und spezielle Produkte gekonnt in Szene setzen. Einfach zwischen den Händen verreiben und damit das handtuchtrockene Haar durchkneten. Anschließend das Haar mit einer Luftdusche trocknen.

Unterstützung für Ihre Lockenarbeit holen Sie sich mit den richtigen Lockenprodukten, am besten mit Hitzeschutz. Um die Welle zu definieren empfiehlt es sich HaargelLockenschaumCremen oder Modelierpasten in das Haar zu kneten. Um Ihre Locken zu fixieren, abschließend die Haare über Kopf nach vorne schütteln, großzügig von unten mit ultrafeinen Haarspray einsprühen und wieder nach hinten schütteln.

KLIPP Dauerwelle permanente Locken

Sie wünschen sich permanente Locken?

Dann sollten sie diese vom Profi formen lassen.
Zum Beispiel eine Dauerwelle beim Friseur, die bis zu 3 Monate und länger hält oder eine Volumenwelle, die  sechs bis acht Wochen hält und wobei große Wickler für viel Volumen und natürliche Wellen sorgen.
Aufgepasst, bei einer permanenten Anwendung wie der Dauerwelle ist eine Farbbehandlung nur im Abstand von mindestens 2 Wochen zu empfehlen. Unter optimalen Voraussetzungen können einen Tönung und eine chemische Umformung am gleichen Tag umgesetzt werden.

Curlformers extra wide and long

Wir verlosen 2 Curlformer-Sets: 1x Extra-Long & Wide, 1x Long & Narrow

Einfach Name, Adresse und Kennwort CURLFORMERS im Betreff bis 06.04.2014 an gewinnspiel@klipp.co.at senden und abstauben!

Die Gewinner stehen fest! Wir gratulieren Claudia aus Angern an der March und Elisabeth aus Wien zu je einem Curlformer-Set und wünschen viel Spaß mit den selbst gezauberten Locken.

Kommentieren
Haarlexikon

Stufen und Locken für längliche Gesichter

Ein längliches Gesicht wirkt oft zu schmal, die perfekte Frisur sollte also optisch etwas verkürzen und Fülle geben. Lange, glatte Haare tun Ihnen den Gefallen überhaupt nicht. Lassen Sie Ihr Haar auf Schulterlänge kürzen und fransig-stufig schneiden. Viel Volumen an den Seiten macht das Gesicht fülliger. Das klappt noch besser, wenn Stuften erst ab Ohrenhöhe beginnen und Sie den Oberkopf glatt lassen. Finger weg von Mittelscheitel und geometrischen Ponys. Viel besser sind längere, schwerere und etwas breitere Ponys, bis eine hohe Stirn gekonnt wegschummeln. Sommertauglich wird es mit Pferdeschwanz oder geflochtenem Zopf, den man seitlich über die Schulter nach vorne legt, kombiniert mit einem lockeren, tiefen Pony.

Längliche GesichtsformSchnitt: Mittellange, füllige Bobs, Stufenschnitte bis Schulterhöhe mit Wellen und Locken.

Styling: Volumen ist gefragt – also zu Lockenstab und Wicklern greifen und tolle Locken und Wellen zaubern.

Startipp: Stilikone Sarah Jessica Parker lässt ihr schmales Gesicht mit stufigem Schnitt und viel seitlichem Volumen voller wirken.

 

 

Kommentieren